www.basketball-direkt.de

Sponsoren
TARGOBANK
Sponsor werden
Unsere Sponsoren
Spenden
Spendenformular

Akt. Meldungen
Körbe für Kids
Mainova spendet Trikotsatz
Saisoneröffnungs- feier 2010
Jugendfahrt Heidelberg
Herren I mit Pokal
Damen zahlen Lehrgeld

Direktlinks
B'Ball-Forum

Member-Login
U:
P:
anmelden
neu registrieren
Passw. vergessen

Zur Info:
Der Member-Login hier auf der B-Site hat nichts mit dem separaten Forum-Login zu tun!
Anfahrt / Kontakt / Impressum
  Sitemap
Verein
Basketballabteilung
Jahresbericht zur Saison 2001-2002

von Thomas Schmitt, 23.02.2002
Die Abteilung Basketball hat sich im vergangenem Jahr prächtig entwickelt. So konnte die junge Herrenmannschaft den landesligaerfahrenen Jens Schmitt wieder in den Reihen der TSG begrüßen, der als Spielertrainer auch gleich die Zügel fest in die Hand nahm. Durch einen internen Spielklassentausch der Herrenteams wurden, nach dem erfolgreichen Abschneiden des jungen Teams in der B-Klasse in der abgelaufenen Saison (sehr knapp am Aufstieg vorbei...), die Weichen für den diesjährigen Erfolg der neuen Ersten Herrenmannschaft in der A-Klasse Rheinhessen gestellt. Die TSG steht mit z.Zt. vier Minuspunkten sicher auf dem zweiten Tabellenplatz und in den verbleibenden Spielen hofft das Team noch auf einen Patzer des Tabellenführers. Der Aufstieg in die Bezirksliga ist aber so gut wie gesichert und die Planungen für die nächste Saison sind schon in vollem Gange. Im Laufe dieser Saison präsentierte das ambitionierte Team schon das ein oder andere Bonbon, inklusive mehrerer spektakulärer Slam-Dunks, und besonders glücklich ist man über die steigende Entwicklung der Zuschauerzahlen bei den Heimspielen.

Die zweite Herrenmannschaft hatte in der B-Klasse zunächst einen schwachen Start erwischt, und konnte die Tabellenspitze trotz starkem personellem Zuwachs im Laufe der Saison nicht mehr erreichen. In Spielen wie beim 90:42 Heimerfolg gegen Nieder-Olm zeige das Team, dass auch weiterhin, und spätestens in der neuen Saison wieder, mit ihnen zu rechnen ist.

Im Jugendbereich fand ein kleiner Generationswechsel statt, denn die älteren Jugendmannschaften lösten sich z. T. auf und wurden in die Herrenmannschaften integriert, während man bei den Jüngeren erneut starken Zulauf verbuchen konnte. Lediglich das weibliche Jugendteam besteht nahezu unverändert und freut sich über ein moderates Wachstum. Man entschied sich zu Saisonbeginn eine U18 weiblich, eine U14 männlich und eine U12 männlich zur Punktrunde zu melden, wobei die U14 außer Konkurrenz an den Start ging. Entsprechend hoch waren die Erwartungen bei der U14, die sich mit nur sechs Minuspunkten mit an die Spitze der Tabelle spielte. Richtig ernst wird es für das Team erst in der kommenden Saison, dann wird sich zeigen ob die Spieler sich durch die gesammelten Erfahrungen auch in der U16 behaupten können. Erfreulich ist auch wieder die Teilnahme zweier TSG-Jugendspieler an den Sichtungsveranstaltungen zum Rheinhessen- und Rheinland-Pfalz-Auswahltraining.

Die U18 weiblich hat immer noch den gleichen schweren Stand, da es nur sehr wenige Teams in dieser Riege gibt. Die meisten Mannschaften werden hier von den Vereinen mit hochklassigen Seniorenmannschaften gestellt, so blieb es meist ein Kampf zwischen David und Goliath. Die U12 spielt die Punktrunde in Turnierform und so wurde auch Heidesheim in dieser Saison erstmalig Ausrichter zweier solchen Mini-Turniere. Die jüngsten TSG-Basketballer sind in ihrer Altersklasse schon Spitze, lediglich der TG Worms musste man sich bisher, buchstäblich in letzter Sekunde, geschlagen geben.

Die Schiedsrichter hatten in dieser Saison erneut knapp 60 Ansetzungen zu übernehmen. Nachdem zum Abschluss der letzten Saison zwei weitere Aspiranten ihre C-Lizenz erworben haben, kann die TSG nun vier C-Schiedsrichter und zwei D-Schiedsrichter vorweisen, wobei man mit Jennifer Schmitt-Pawlak auch erstmals in der Landesliga als Referee vertreten ist.

Große Fortschritte macht die Internetseite der Basketballabteilung (http://www.basketball-heidesheim.de), die mittlerweile mit der Online-Version 2.2 aus den Kinderschuhen gewachsen ist. Dort findet man neben Berichten und News-Meldungen auch alle Ergebnisse und den aktuellsten Spielplan. Außerdem wird ausführlich über das gesamte Umfeld der Basketballabteilung in Schrift und Bild informiert.

Natürlich ließen es sich einige TSGler nicht nehmen, bereits zum dritten Mal am internationalen Pfingstturnier in Malgrat (Spanien) teilzunehmen. Bei strahlendem Wetter und hochklassiger Besetzung war der Spaß garantiert. Auch die Jugend unternahm in 2001 endlich wieder einmal eine Wochenend-Fahrt. Ziel war im Juni das Schullandheim Winterburg, welches durch das natürliche Umfeld der Burg sowie die Basketball-Anlage für die Jugendlichen zum Erlebnis wurde. Zu Weihnachten hatte man in diesem Jahr ein ganz besonders Bonbon: Initiiert und unterstützt durch Eltern der Jugendspieler konnte der gesamte Abteilungsnachwuchs vor den Festtagen zu einem Euroleague-Spiel der Frankfurt Skyliners fahren, was besonders für die Jüngeren das Highlight schlechthin war.

Für das neue Jahr stehen erneut Fahrten nach Malgrat und Winterburg an, die erste Mannschaft will in der Bezirksliga einen guten Mittelfeldplatz erarbeiten, während die zweite Mannschaft die Rückkehr in die A-Klasse ins Auge fasst. Die Jugendarbeit bleibt weiterhin Kern der Entwicklung in der Abteilung, es werden in 2002 erneut mindestens drei Jugendmannschaften zu den Punktrunden angemeldet (U18w, U16m und U14m). Zudem sollen erneut mindestens zwei Schiedsrichter und eventuell sogar noch ein Trainer ausgebildet werden.