www.basketball-direkt.de

Sponsoren
bente Elektrotechnik
Sponsor werden
Unsere Sponsoren
Spenden
Spendenformular

Akt. Meldungen
Körbe für Kids
Mainova spendet Trikotsatz
Saisoneröffnungs- feier 2010
Jugendfahrt Heidelberg
Herren I mit Pokal
Damen zahlen Lehrgeld

Direktlinks
B'Ball-Forum

Member-Login
U:
P:
anmelden
neu registrieren
Passw. vergessen

Zur Info:
Der Member-Login hier auf der B-Site hat nichts mit dem separaten Forum-Login zu tun!
Anfahrt / Kontakt / Impressum
  Sitemap
Verein
Basketballabteilung
Jahresbericht zur Saison 2007-2008

von Thomas Schmitt, 19.02.2008
HERREN I, Bezirksliga Rheinhessen

Das Bezirksliga-Herren-Team der TSG Heidesheim absolvierte bisher eine passable Saison, musste sich in vielen knappen Spielen aber am Ende zu häufig geschlagen geben, so dass man über den siebten Tabellenplatz nicht hinaus kam. Dass in dieser Saison viel mehr drin gewesen ist, zeigt der Blick auf die Tabelle in der alle Teams recht dicht beieinander sind und ungewöhnlich ausgeglichene Korbdifferenzen aufweisen. Auch die Tatsache, dass die TSG gegen den Tabellenführer gewonnen hat, und auch sonst bei allen Partien realistische Siegchancen hatte, ist ein klares Signal für die Leistungshomogenität der Liga. Auch in der kommenden Saison wird die TSG (dann im siebten Jahr) in der Bezirksliga spielen, denn schon wieder standen die beiden Absteiger durch Mannschaftrückzug vor dem ersten Spieltag fest. Deutliche Verbesserungen konnte man besonders im Individualspiel und in der Athletik vorweisen, nachdem nun konstant seit Beginn der Saisonvorbereitung der Kraftraum genutzt wird.

DAMEN I, Bezirksliga Rheinhessen

Endlich wieder Damen-Basketball in Heidesheim. Nach zwei Jahren Pause schnupperte unser U18-Nachwuchs mit ein wenig Verstärkung in den Seniorenbereich hinein. Ärgerlicherweise bestand die Liga in diesem Jahr nur aus vier Teams. Damit kam man gerade mal auf sechs Saisonspiele, und die Saison war bereits vor Weihnachten beendet. Überzeugen konnte man dort zwar noch nicht, aber das wird sich in der nächsten Saison ändern, dafür haben die Mädels bereits fleißig trainiert.

U19 und U18 MÄNNLICH

Spaßfaktor Jugendbasketball. Das meist dünn besetzte Team aus einem Mix von U19 bis U14 überzeugte in dieser Saison aufgrund starker Einzelspieler und steht in der Liga aktuell auf Rang drei mit der Möglichkeit, sogar noch einen Platz gut zu machen. Damit wäre dies ein versöhnlicher Ausklang der Zeit als Jugendspieler, da für viele der Jungs in der kommenden Saison der Wechsel in den Seniorenbereich ansteht. Als Bonbon hat das Team Anfang März die einmalige Gelegenheit, die U19-Meisterschaft zu erringen, dazu muss man im Finalspiel gegen die SG Rhein-Nahe Baskets mit mehr als zwei Punkten Differenz gewinnen. Es wäre der erste Meistertitel für die TSG im Jugendbasketball seit Abteilungsgründung.

U18 und U16 WEIBLICH

Sie bleiben das Aushängeschild der Abteilung. Bereits im dritten Jahr in Folge nahm das Team an den Rheinhessen-Pfalz-Ausscheidungen teil. Seit Saisonstart stehen die Mädchen in der U16 auf dem ersten Tabellenplatz und es fehlen nur noch zwei Siege bis zum absoluten Highlight, dem Gewinn der Meisterschaft. Doch das wird noch ein hartes Rennen bis zum letzten Spieltag. In der U18 kann man ebenfalls noch den zweiten Platz erreichen, dafür muss man gegen die Rhein-Nahe Baskets mit mehr als fünf Punkten gewinnen, eine lösbare Aufgabe.

U16 und U14 MÄNNLICH

Das Leistungsgefälle in den männlichen Jugendklassen ist enorm. Gleich sechs technische KO's mussten die U16 und U14 männlich in dieser Saison wegstecken, und auch sonst hatte man mit den meisten Teams hart zu kämpfen. Doch der Eindruck täuscht, denn in der U16 ist ein Perspektivteam gewachsen, welches bereits in der kommenden Saison für Überraschungen sorgen kann. Durch die Jahrgangsverschiebung bleibt das junge Team komplett im U16-Jahrgang, dann allerdings in Top-Besetzung mit vielen Spielern im älteren Jahrgang der Altersklasse. Damit die sich bietende Chance nicht vertan wird, plant man bereits jetzt die Saisonvorbereitung für das kommende Jahr, dann will man in der Liga ganz oben mitspielen. In der U14 wird währenddessen bereits die nächste Generation junger Basketballer ausgebildet, dort erwartet man weiteren Zuwachs aus der Kooperation mit der Grundschule.

U14 WEIBLICH

Basketball ist in Heidesheim nicht nur Männersache, und damit gehört die TSG zu der Elite der Basketballvereine in Rheinhessen. Erneut freut sich die Abteilung über eine rege Nachfrage auch im Bereich des weiblichen Nachwuchses. Vor knapp einem Jahr begann man damit, eine neue Mädchengruppe aufzubauen, welche an den Erfolg des aktuellen U16-Teams anknüpfen soll und natürlich um die Nachhaltigkeit der bisher geleisteten Arbeit zu sichern. Noch zahlen die Mädchen Lehrgeld, doch so fängt es nun mal bei fast allen Teams an. Die Motivation stimmt, und die mittlerweile recht große Gruppe wächst zu einem Team zusammen.

BASKETBALL-AG

Seit Beginn des Schuljahres 2007/2008 bietet die Abteilung für die 4. Klassenstufe ein Mal wöchentlich eine Basketball-AG an. Zwar ist die Gruppe von Anfangs 16 Kindern mittlerweile doch etwas geschrumpft, die verbleibenden zeigen aber schon jetzt ein beachtliches Engagement und Begeisterung für den Sport. Damit erhoffen wir uns nicht nur ein Wachstum des Jugendbereichs durch neue Basketballspieler, sondern wollen durch den früheren Einstig in den Sport den Kinder erleichtern, nach einer eher spielerischen U12-Runde Fuß in der meist schon starken U14-Liga zu fassen. Eine Fortsetzung des Engagements ist geplant.

SCHIEDSRICHTER, COACHES und ABTEILUNG

Nachdem in den vergangenen Jahren stets Personalengpässe bei den wenigen TSG-Schiedsrichtern herrschte, entschloss man sich im Oktober 2007 diesem Zustand für die nächste Zeit ein Ende zu setzen. Gleich sechs Nachwuchsbasketballer absolvierten den angebotenen Schiedsrichterlehrgang und kommen seitdem im Spielbetreib zum Einsatz, darunter auch vier Spielerinnen der U16 weiblich. Damit kann sich die TSG derzeit auf elf fähige Schiedsrichter verlassen, bei den etwa 100 Ansetzungen in der aktuellen Spielzeit eine echte Entlastung für die engagierten Basketballer. Wie gewohnt hatten die TSG Schiedsrichter bei Ihren Ansetzungen alles fest im Griff.

Das Training der U19m/U18m leitete in dieser Saison Robert Lehmann, dabei wurde er unterstützt von René Gessenich. Andreas Scholles und Stefan Datz übernahmen die U18w/U16w von Markus Hansen. Die U16m und U14m werden von Thomas Schmitt trainiert, der auch Spielertrainer der ersten Mannschaft ist. Unterstützung erhält er bei der U14m von Dominik Schapfel und bei der Herrenmannschaft von Robert Lehmann. Jennifer Schmitt-Pawlak ist für den Aufbau der neuen U14w zuständig.

Erstmals in der Abteilungsgeschichte stieg die Mitgliederzahl in den bis dahin unerreichten dreistelligen Bereich. Mit 104 Abteilungsmitgliedern schaffte man es überraschend das langjährige Ziel der Abteilungsleitung umzusetzen, und dabei auch gleich die rote Laterne als kleinste Abteilung an die Vertreter der Hockeyabteilung weiter zu reichen. Wahlen zur Abteilungsleitung stehen noch vor der Mitgliederversammlung an, das Ergebnis wird dann dort berichtet. Das bisherige Gespann aus Thomas Schmitt und Manfred Neuchel führt die Abteilung schon seit Jahren vorbildlich. Der Internetauftritt und das Nachrichtenblatt werden weiterhin von mehreren Abteilungsmitgliedern mit Inhalten versorgt.

Im Sommer 2007 organisierten die Basketballer eine Jugendfahrt in die Jugendherberge Oberwesel und eine Saisonabschlussfahrt der Herren ins Hambachtal. Für dieses Jahr sind mehrere Fahrten bereits arrangiert, darunter eine Jugendfahrt für die Altersklasse U14 nach Weiskirchen, eine Jugendfahrt der älteren Jugendlichen ins Hambachtal und die Teilnahme der Herren am 26. internationalen Basketball-Pfingstturnier in Malgrat de Mar (Spanien). Weitere kleinere Events werden regelmäßig von den einzelnen Mannschaften durchgeführt. Bei der Jugendsammelwoche erfreute sich die Abteilung wieder über ein ansehnliches Ergebnis.

AUSBLICK

Spielerisch geht es für die Damen und Herren wie gewohnt in der Bezirksliga weiter. Die Meldung der U18w, U16m, U14m, U14w und einer U12 scheinen gesichert, über die Teilnahme an der Meisterschaftsrunde der U18m und U16w muss noch gesprochen werden. Ebenso wird geprüft ob aus der aktuellen U19m/U18m wieder eine zweite Herrenmannschaft in der B-Klasse gemeldet werden kann.