www.basketball-direkt.de

Sponsoren
MagicPix by Geiger AG
Sponsor werden
Unsere Sponsoren
Spenden
Spendenformular

Akt. Meldungen
Körbe für Kids
Mainova spendet Trikotsatz
Saisoneröffnungs- feier 2010
Jugendfahrt Heidelberg
Herren I mit Pokal
Damen zahlen Lehrgeld

Direktlinks
B'Ball-Forum

Member-Login
U:
P:
anmelden
neu registrieren
Passw. vergessen

Zur Info:
Der Member-Login hier auf der B-Site hat nichts mit dem separaten Forum-Login zu tun!
Anfahrt / Kontakt / Impressum
  Sitemap
Verein
Basketballabteilung
Jahresbericht zur Saison 2009-2010

von Thomas Schmitt, 03.03.2010
I. Abteilung

Abteilungsleiter Thomas Schmitt und sein Stellvertreter Manfred Neuchel werden auch in den kommenden zwei Jahren die Geschicke der Basketballabteilung lenken. Das langjährige Führungsduo, welches seit dem Positionstausch 2006 in dieser Besetzung agiert, erfreut sich einer breiten Unterstützung aus den Reihen der aktiven Heidesheimer Basketballer. Einstimmig wurden beide am 26. Februar im TSG-Clubraum im Amt bestätigt.

Die zum Jahreswechsel 112 Mitglieder zählende Abteilung liegt nach Jahres des Wachstums in der TSG zwischen Tischtennis (127) und Hockey (77) auf Rang fünf. Auch langfristig wollen die Basketballer expandieren, doch der aktuelle Mitgliederschwund in der TSG ging auch an den Ballkünstlern (120 Basketballer in 2009) nicht spurlos vorbei. Die Gründe liegen hier nach Ansicht der Abteilungsleitung allerdings nicht in der Sportplatzdiskussion, sondern sind eher in der Finanzkriese und zyklischen Gegebenheiten.

Mit drei Seniorenmannschaften und sechs Jugendteams nehmen die Heidesheimer am aktuellen Wettbewerb teil und sind damit hinter den beiden Spitzenvereinen aus Mainz und Nieder-Olm gut im Geschäft. Besonders die Erfolge der Herren I und Damen I in der laufenden Saison motivieren schon jetzt für den Angriff auf die Tabellenspitze in 2010/2011. Erfolgsgarant sind die z. Zt. sieben aktiven Trainer und Übungsleiter. Einen großen Beitrag leisten auch die sieben aktiven Schiedsrichter, welche von drei weiteren Kollegen unterstütz wurden, und so pro Saison um die 100 Einsätze bewältigen. Kontinuierliche Entlastung ist durch die Ausbildung weitere Schiedsrichter im Juni und der Teilnahme an Traineraus- und Fortbildungsmaßnahmen bereits geplant.

Aus finanzieller Sicht freute man sich in 2009 besonders über das großartige Engagement von Herrn Naumann, Herrn Zeilmann und der Geiger AG, welches es, neben dem Einsatz unserer Jugendlichen bei der Jugendsammelwoche, möglich machten, dass wir zum Saisonstart drei notwendige Trikotsätze organisieren konnten. Auch die Übernahme der hohen Aus- und Fortbildungskosten durch den Verein entlastete den Basketball-Haushalt, in dem die Wettkampfkosten und Verbandsgebühren als größte Positionen herausstechen.

Große Aufgaben stehen bevor und wichtige Veränderungen wurden angestoßen. So wurden bereits jetzt die Weichen für die nächste Saison gestellt, und die vielen Tätigkeiten, welche in Verein und Spielbetrieb tagtäglich erledigt werden, auf viele Schultern verteilt. Aufgaben wie Spielplanerstellung, Schiedsrichterwesen, Marketing und Pressearbeit wurden ebenso getrennt wie die Organisation eines eigenen Sommerturniers oder die Strukturierung der Trainingskonzeption. Damit wird eine große Entlastung der bisher geforderten Organisatoren geschaffen, und der Grundstein für weiteres gesundes Wachstum in der Abteilung gelegt.


II. Spielbetrieb

Herren I, Bezirksliga Rheinhessen
Zum Saisonstart 2009/2010 ist es den Verantwortlichen nach über einem Jahrzehnt endlich geglückt, einen echten Trainer für die erste Herrenmannschaft zu engagieren. Die Aufgabe wurde zuvor immer von Spielertrainern betreut. Mit Beginn der Trainertätigkeit von Sven Labenz kam so viel frischer Wind in das Training und die Abteilung, dass man schon fast von einem Sturm sprechen kann. Das Herrenteam avancierte mit der besten Saisonleistung in der neunjährigen Bezirksligazugehörigkeit auch gleich zum Geheimfavorit. Nach zwei Patzern nach der Winterpause müssen die TSGler zwar mit dem vierten Platz vorlieb nehmen, doch der Angriff auf die Tabellenspitze für die kommende Saison ist bereits gestartet und die Weichen zum Landesligaaufstieg in den kommenden Jahren scheinen gestellt.

Damen I und U19 weiblich
Überraschung bei der U19 weiblich: Erstmals in der Vereinsgeschichte hat es ein Heidesheimer Jugendteam geschafft, sich für die Teilnahme an den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften zu qualifizieren. Als Vizemeister Rheinhessen und Vizemeister Rheinhessen-Pfalz wurden die Mädchen mit dem Trainergespann Robert Lehmann und Andreas Scholles Dritter bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften. Dabei hatte man intern eher im kommenden Jahr mit einer Spitzenplatzierung gerechnet, denn dann werden die Leistungsträger der TSG wieder im älteren Jahrgang U19 vertreten sein während bei der Konkurrenz viele Spielerinnen über die Altersgrenze kommen. Zusätzlich sicherte sich das Team erneut die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga Damen und wird nun in der kommenden Saison gleich um zwei Meistertitel spielen.

Herren II und U18 männlich
Das Nachwuchsteam der unter 18-Jährigen mit ihrem Trainer Thomas Schmitt hatten gleich zu Beginn der Saison mit Personalmangel zu kämpfen. Aktuell sind fünf Spieler aus dem Vorjahreskader nicht mehr im Team, adäquater Ersatz wurde leider nicht gefunden. Trotzdem erzielten die Jungs immerhin den vierten Tabellenplatz, zudem konnten in der B-Klasse erste Erfahrungen im Seniorenbereich gesammelt werden. Weiterer Schwund ist durch Auslandsaufenthalte in der kommenden Spielzeit vorprogrammiert, die Meldung der U18 für die neue Saison ist somit sehr fraglich und nur mit Hilfe von U16-Spielern möglich. Damit verliert die TSG allerdings den Bonus des älteren Jahrgangs, in dem sich fast alle Spieler in der kommenden Saison befunden hätten, und mit dem man im Vorjahr in der Liga ganz vorne mitspielen konnte.

U14 männlich
Die U14-Jungs legten zuletzt einen starken Schlussspurt in ihrer Liga hin und sicherten sich vorzeitig den dritten Tabellenplatz. Die Trainer Marcel Gibson und Maximilian Immoos waren ebenso von den Leistungen ihrer Sprösslinge angetan, wie das Publikum, das sich von den jüngsten Leistungen beim 64:43 gegen Schott oder 91:13 gegen Gimbsheim überzeugen durfte. Eine tolle Dynamik entwickelt sich in Spiel und Training, zudem erfreut sich die Trainingsgruppe derzeit eines angenehmen Zulaufs.

U15 weiblich
Solide Entwicklung bei der U15 weiblich. Die Mannschaft hat sich im vergangenen Jahr im Wettbewerb gefestigt und steht nun auf Platz vier der Tabelle. Zu Beginn der Saison sah es sogar so aus, als könnte man die drei Top-Teams vielleicht zum Ende der Saison noch ärgern, diese fuhren ihre Pflichtsiege allerdings unbeeindruckt nach Hause. Trotzdem attestiert Trainer Thomas Schmitt seinen Schützlingen eine tolle individuelle sowie kollektive Entwicklung. Am letzten Spieltag dürfen die Heidesheimer dann noch mal beim Schlusslicht SCL auf Korbjagd gehen, und anschließend ausgiebig feiern.

U13 weiblich und U12 mixed
Unterschiede wie Tag und Nacht bei den, von Jan Scheffczyk und Thomas Schmitt gecoachten, jüngsten Ballartisten. Während es in der ersten U12-Saison, welche die Kinder noch mit Jungs und Mädchen gemischt spielen, noch häufig auf die Mütze gab, feierte man bei den U13-Mädchen bisher mehr Siege als Niederlagen und darf sich sogar Hoffnungen auf den zweiten Tabellenplatz machen. Doch für die nahe Zukunft wird dringend Verstärkung gebraucht, denn nach Trennung von Jungs und Mädchen im kommenden Jahr wären beide Teams mit einer viel zu dünnen Personaldecke besetzt. Die spielfreie Zeit (zwischen einschließlich Oster- und Sommerferien) bietet hier optimale Möglichkeiten für Neueinsteiger.


III. Projekte und Veranstaltungen

Erneut fuhren die Heidesheimer Basketballer zwei Mal in großer Gruppe zu den Frankfurt Skyliners um Bundesliga-Basketball live zu erleben. Ähnliche Aktionen sind auch für 2010 geplant, unter anderen wollen wir uns auch die Spiele der Jugendnationalteams beim Albert-Schweitzer-Turnier in Mannheim ansehen. Sonstige Mannschaftsfeiern und Events wurden in gewohnter Weise und schöner Regelmäßigkeit organisiert.

Die Jugendfahrt führte uns diesmal nach Bad Neuenahr-Ahrweiler. Leider wurde das Angebot nur von zwölf Jugendlichen genutzt, trotzdem wird auch für 2010 eine Fahrt geplant. Neben zwei Trainingslager der Seniorenteams ist die Teilnahme an zwei Turnieren zur Saisonvorbereitung und seit langem sogar die Ausrichtung eines eigenen Herrenturniers kurz vor Saisonbeginn geplant. Zudem wird die erste Mannschaft 2010 erneut am internationalen Basketballturnier in Malgrat de Mar (Spanien) teilnehmen und bestätigt damit den erfreulichen Zweijahresrhythmus.

Für ein besonderes Highlight sorgten die Basketballer der Damen I und Herren I mit dem Dreh eines Imagevideos, für welches Sebastian Winkler mit seiner TV- und Filmproduktion gewonnen werden konnte (zu Bewundern auf unserer Website). Auch der im Januar ausgerufene Logo-Wettbewerb, bei dem die Abteilung eine Identifikationsfigur sucht, stieß auf hervorragende Resonanz. Bis zum Ende der Ausschreibung wird mit weit über 100 Ideen gerechnet, von denen vermutlich etwa 40 in die engere Auswahl kommen.


VIELEN DANK AN ALLE, DIE MIT IHREM EINSATZ UND ENGAGEMENT UNSERE BASKETBALLSAISON MÖGLICH MACHEN!


Aktuelle Informationen, Ergebnisse, Berichte und Artikel zur Abteilung, Spielen und Events sind auf der Internetseite der Basketballer abrufbar unter: http://www.tsgh.de/.