www.basketball-direkt.de

Sponsoren
Fraport AG
Sponsor werden
Unsere Sponsoren
Spenden
Spendenformular

Akt. Meldungen
Körbe für Kids
Mainova spendet Trikotsatz
Saisoneröffnungs- feier 2010
Jugendfahrt Heidelberg
Herren I mit Pokal
Damen zahlen Lehrgeld

Direktlinks
B'Ball-Forum

Member-Login
U:
P:
anmelden
neu registrieren
Passw. vergessen

Zur Info:
Der Member-Login hier auf der B-Site hat nichts mit dem separaten Forum-Login zu tun!
Anfahrt / Kontakt / Impressum
  Sitemap
Verein
Basketballabteilung
Jahresbericht zur Saison 2006-2007

von Thomas Schmitt, 26.02.2007
HERREN I, Bezirksliga Rheinhessen

Das Bezirksliga-Herren-Team der TSG Heidesheim befindet sich in einer Übergangssaison. Personalsorgen und Motivationslücken sorgten von Begin an für schlechte Vorzeichen. Schon vor dem ersten Spieltag stand eine gegnerische Mannschaft als Absteiger fest, und der Klassenerhalt war somit auch in der fünften Bezirksligasaison von vorn herein gesichert. Nach oben, so schien klar, würde in dieser Saison auch nichts gehen, und Ausfälle durch Verletzungen, Krankheiten und berufliche Abwesenheit zogen sich durch die gesamte Spielzeit. Entsprechend kann die TSG aktuell nur eine magere Bilanz von zwei Siegen aufweisen und wird die Saison auf dem siebten Tabellenplatz beenden.

HERREN II, A-Klasse Rheinhessen

Magere Bilanz auch in der A-Klasse. Nach dem Aufstieg in die Höhere Spielklasse war schnell klar, dass man hier in diesem Jahr nur gegen den Abstieg kämpfen konnte. Mit geänderter Teamzusammensetzung und weniger vier Leistungsträgern aus dem Vorjahresteam stellte sich dies als erstaunlich schwierige Aufgabe heraus. Die Nachwuchsspieler aus der U18 konnten bisher nur wenige Impulse setzten, und somit fehlte adäquater Ersatz. Auch befassen sich einige Altstars mit dem Thema Karriereende, und so ist bisher nicht sicher, ob die TSG in der kommenden Saison überhaupt eine zweite Mannschaft melden wird.

U20 und U18 MÄNNLICH

Auch hier stand die Saison sehr im Zeichen der Personalsorgen. Die zwei wichtigsten Spieler absolvierten beide ein Auslandsjahr, während der weitere Nachwuchs noch nicht einen ähnlichen Level erreichen konnte. Gute Fortschritte kann man den Spielern jedoch bescheinigen und in der kommenden Saison wird sich das tatsächliche Leistungsniveau herauskristallisieren. In der Altersklasse U20 wird die Runde erneut als Turnier am letzen Märzwochenende ausgetragen.

U-16 WEIBLICH

Das derzeitige Aushängeschild der Abteilung ist das Team der U16 weiblich. Die Mädchen haben sich auf einem hohen Level etabliert und konnten nach souveränen Leistungen in den Gruppenspielen als Gruppensieger erneut an den Rheinhessen-Pfalz-Ausscheidungen teilnehmen. Auch in diesem Jahr war dort zwar bald Endstation, doch in der weiter laufenden Runde bleibt die TSG ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz. Nach den Osterferien geht es dann im direkten Vergleich mit dem Gruppensieger der Gruppe A um die Meisterschaft. Die lautstarken Fans freuen sich bereits.

U-14 MÄNNLICH

Im Frühjahr 2006 wurde bei der U14 männlich ein Neuanfang gemacht. Damit kommt eine neue Generation Heidesheimer Basketballer zum Zug, die sich nach anfänglichen Nervositäten mittlerweile überraschend auf den dritten Tabellenplatz vorgearbeitet hat. Das anfängliche Saisonziel war, zumindest ein Spiel gewinnen zu können, aber mittlerweile ist das Team schon richtig konkurrenzfähig geworden und will den erarbeiteten Platz bis zum Saisonende halten. Die enorme Entwicklung in der kurzen Zeit spiegelt die Qualität in der Heidesheimer Jugendarbeit wieder.

SCHIEDSRICHTER, COACHES und ABTEILUNG

Aktuell sind fünf Schiedsrichter für die TSG aktiv, die erneut über 110 Ansetzungen zu bewältigen hatten. Zwar hatten die TSG-Referees wie gewohnt alles fest im Griff, doch durch verletzungsbedingten Ausfall und Nachwuchs-Pause mussten die anfallenden Ansetzungen zeitweise von nur zwei Schiedsrichtern übernommen werden. Solchen Engpässe soll im Sommer durch die Förderung von Nachwuchstalenten entgegen getreten werden.

Das Coaching der Herren II/U20m/U18m wurde auch in dieser Saison von Andreas Scholles und Robert Lehmann übernommen, während sich Markus Hansen um die U16w kümmert. Das neue U14m-Team wird von Thomas Schmitt gecoacht, der auch Spielertrainer der ersten Mannschaft ist. Jennifer Schmitt-Pawlak hat mit dem Aufbau einer neuen U14w-Mannschaft begonnen, Unterstützung erhielten die Jugendtrainer vom FSJler Christoph Hättich.

Die Mitgliederzahl der Abteilung war im Vergleich zum Vorjahr leicht Rückläufig, dies erklärt sich durch den Wegfall des ehemaligen U14-Teams und dem Karriereende einiger älterer Spieler. Durch die Bildung zweier neuer Jugendteams bleibt die Abteilung aber weiterhin auf Kurs zur magischen dreistelligen Mitgliederzahl. Wahlen standen in diesem Jahr in der Abteilung nicht an, der Abteilungsleiter Thomas Schmitt ist noch bis 2008 gewählt und wird vertreten durch Manfred Neuchel. Der Internetauftritt und das Nachrichtenblatt werden weiterhin von mehreren Abteilungsmitgliedern mit Inhalten versorgt.

Die Sommerpause wurde von der Herrenmannschaft wieder für die Teilnahme an mehreren Turnieren zur Saisonvorbereitung genutzt und das Abteilungsgrillen wurde in bewährter Weise mit einem vereinsinternen Mix-Turnier eröffnet. Das Mädchen-Team veranstaltete kurzfristig eine Jugendfahrt nach Seibersbach und für diesen Sommer befinden sich erneut eine Jugendfahrt sowie eine Saisonabschlussfahrt der Herren in Vorbereitung. Bei der Jugendsammelwoche erfreute sich die Abteilung über ein besonders engagiertes Sammlerteam. Die einzelnen Teams organisierten in gewohnter Weise allerlei kleinere Mannschaftsfeiern.

AUSBLICK

Für die kommende Saison stehen noch einige Fragezeichen hinter den geplanten Teams. Gesichert scheint ein Bezirksliga-Herren- und auch wieder ein Bezirksliga-Damen-Team, sowie eine U19 männlich, U16 männlich, U16 weiblich und U14 weiblich. Denkbar ist weiter die Meldung einer U14 männlich und als Alternativen die Meldung einer Herren II und einer U19 weiblich. Eine Entscheidung wird aber erst kurzfristig fallen, auch unter dem Aspekt, dass die Umstellung von U20/U18 auf U19 noch nicht ganz sicher feststeht.